Picama® DMP

Picama® DMP für gesetzliche Betreuungsprogramme

In Picama® DMP werden alle Standardprozesse der strukturierten Behandlungsprogramme (DMP) nach § 137f SGB V abgebildet. Zu den Basisfunktionen gehören der Import von Dokumentationsdaten mit anschließender Prüfung auf Vollständigkeit und Plausibilität. Krankenkassen können mit der Software die gesetzlichen Vorgaben der strukturierten Behandlungsprogramme einhalten und alle Daten für die Berichte an das Bundesversicherungsamt bereitstellen.
Die IT-Lösung von careon ist seit dem Jahr 2003 bei Krankenkassen im Einsatz. Eine Anwenderfachgruppe organisiert den Erfahrungsaustausch. Die Software wird gemäß den gesetzlichen Anforderungen fortlaufend weiterentwickelt.

Picama® DMP ist eine webbasierte Software. Sie wird auf einem Server im Rechenzentrum des Kunden eingerichtet und betrieben. Dies erlaubt eine schnelle Inbetriebnahme und eine einfache Administration.

Funktionen und deren Nutzen

Flexible Gestaltung von Workflows

Workflows können in Picama® DMP einfach gestaltet werden und sind so ohne grossen Einarbeitungsaufwand schnell einsetzbar. Gewinnungs- und Betreuungsprofile für unterschiedliche Indikationen lassen sich flexibel erstellen und nach individuellen Anforderungen konfigurieren.

 

Aufgabenlisten und Terminierung

Auf Grundlage erfasster Daten und Regeln werden tagesaktuelle Aufgabenlisten für die Coaches erzeugt. Zusätzlich können individuelle Aufgaben hinzugefügt werden. So wird eine klar strukturierte und an den Workflows orientierte Vorgehensweise in der Betreuung sichergestellt.

 

Gesprächsleitfäden

Zur Unterstützung von Betreuungsgesprächen können Leitfäden hinterlegt und flexibel angepasst werden. Auf Wunsch werden Formularfelder für die Erfassung von Daten eingebunden. Dies stellt die strukturierte Erfassung der Daten sowie ihre Qualität sicher.

 

Umfangreiches Rollen- und Rechtekonzept

Über den Administrationsbereich können Rollen erstellt, angepasst und einzelnen Benutzern oder Benutzergruppen zugewiesen werden. Dies ermöglicht maximalen Datenschutz für Patienten und Versicherte. Die Einhaltung des deutschen Datenschutzrechtes ist gewährleistet.

 

Leistungserbringerlisten

Für strukturierte Behandlungsprogramme nach § 137f SGB V stellt careon aktuelle Listen der akkreditierten Leistungserbringer (Ärzte und Krankenhäuser) zur Verfügung. Die Daten werden einheitlich aufbereitet und in Picama® DMP importiert.

 

Anwenderfachgruppe

Die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Software erfolgt in enger Abstimmung mit der Anwenderfachgruppe. Verbesserungen und neue Anforderungen des Gesetzgebers werden innerhalb des Gremiums diskutiert, beurteilt und dann implementiert. Es findet so ein reger Austausch auch unter den Kunden statt.

 

Standardprozesse für DMP nach §137f SGB V

Für die strukturierten Behandlungsprogramme nach §137f SGB V berücksichtigt die Software alle gesetzlichen Vorgaben ab der 4.RSA-ÄndV (Juli 2002). Neue vom Gesetzgeber vorgeschriebene Regeln und Indikationen werden in die Software integrierbar sein. Darauf können Sie sich verlassen.

 

Schnittstellen und Auswertungen

Verschiedene Import- und Export-Schnittstellen ermöglichen z.B. eine Anbindung an das Basissystem des Kunden. Interne Controlling-Auswertungen sowie Berichte für Dritte unterstützen die Verantwortlichen beim Reporting. Ergebniskontrollen bestätigen Sie so in Ihrer Betreuungsarbeit.

 

Modular und skalierbar

Der modulare Aufbau und die hohe Skalierbarkeit eröffnen ein breites Einsatzspektrum: vom einfachen Akquiseprozess bis zur Verarbeitung umfangreicher Datenbestände und Regelwerke. Die Software passt sich den wachsenden Anforderungen der Nutzer an.

 

Datenmigration

Die Einführung oder Umstellung einer Software für Gesundheitsprogramme setzt oftmals die Migration vorhandener Daten voraus. careon bietet professionelle Unterstützung bei deren Prüfung, Aufbereitung und Einspielung. So sind Datenschutz und einfache Migration sichergestellt.

 

Broschüre herunterladen